SIDEBAR
»
S
I
D
E
B
A
R
«
Walmart-Streik | Mao-Biografien | Auslandsaufklärung | Yanhuang Chunqiu
Jul 28th, 2016 by Gao

Nandita Bose: U.S. and Chinese labor groups collaborated before China Wal-Mart strikes (Reuters)

OUR Walmart, the American worker group, has taken the unusual step of collaborating with a group of Chinese Wal-Mart workers trying to fight work schedule changes and low wages.
OUR Walmart and the Wal-Mart Chinese Workers Association (WCWA) discussed strategy for recent strikes in China on a Skype call last month using a translator

Statement from Hong Kong labour groups on the prosecution of labour activists in Guangdong (Globalization Monitor)

Guangdong labour activists Zeng Feiyang, Meng Han, Zhu Xiaomei and Tang Huanxing, who were arrested by Chinese police on 3rd December, 2015, were charged with “disturbing social order” by the People’s Procuratorate of Panyu District, Guangzhou Municipality in June and will be on trial in the near future.
In the December incident, more than 50 activists were interrogated and seven were detained or went missing. This prosecution is part of President Xi’s crackdown on labour activists and gravely threatens the survival of civil society in China.

Letzte Woche fand am Institut für Ostasienwissenschaften der Universität Wien eine Konferenz mit dem Titel „Mao Zedong: Exploring Multi-Dimensional Approaches to Biography“ statt. Unter den Teilnehmer_innen waren u.a. die Autor_innen von Mao-Biografien Jīn Chōngjí 金冲及 (Máo Zédōng zhuàn 《毛泽东传》, 6 Bde.), Alexander V. Pantsov (Александр Вадимович Панцов: Мао Цзэдун. 2007, ²2012; englische Übersetzung von Steven I. Levine: Mao. The Real Story. 2012.) und Felix Wemheuer (Mao Zedong. 2010.). Auch Susanne Weigelin-Schwiedrzik und Helwig Schmidt-Glintzer arbeiten jeweils an einer Mao-Biografie.
Burkhard Bischof: Die Entschlüsselung des „Großen Steuermanns“ Mao Zedong (Presse)

Fionnuala McHugh: What drives Frank Dikötter, chronicler of China’s insanity? (South China Morning Post)

Chinese thief of US military secrets given four years‘ jail (Guardian)

A Chinese businessman who admitted taking part in the hacking of US defence secrets has been given nearly four years’ jail.
Su Bin, 51, was convicted of taking part in a years-long scheme by Chinese military officers to obtain sensitive military information, targeting projects including the F-22 and F-35 fighter jets and Boeing’s C-17 military transport aircraft.

Chinese wegen Cyberspionage in den USA zu Haftstrafe verurteilt (Standard)

Wegen Cyberspionage bei US-Rüstungsfirmen ist ein Chinese zu drei Jahre und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Der 51-jährige Su Bin muss außerdem 10.000 Dollar (9.000 Euro) Strafe zahlen, wie ein Gericht in Los Angeles am Mittwoch entschied.

Johnny Erling: Feindliche Übernahme von Chinas liberalem Reformmagazin (Standard)

2014 war auf Anweisung des Propagandaministeriums die Nationalakademie zum Aufpasser der Zeitschrift ernannt worden. Sie sollte die „Yanhuang Chunqiu“ disziplinieren. Weil die sich aber redaktionell nicht dreinreden ließ, blieb nun nur die Übernahme.

Foxconn
Jun 14th, 2014 by Gao

Seminar: Forms of Labour in Europe and China. The Case of Foxconn (Università di Padova, 26.–27. Juni 2014)

An international seminar with scholars and practitioners engaging the transnational politics of labour and workers’ struggles, organised by Devi Sacchetto (University of Padua) and Rutvica Andrijašević (University of Leicester).

Rutvica Andrijašević: Foxconn in the EU (Portside)

Foxconn, a Taiwanese multinational company, is the largest electronic manufacturing firm in the world. It entered the electronics market in the Czech Republic in the year 2000 by acquiring a socialist conglomerate’s infrastructure in Pardubice, about 100 km from Prague. Seven years later it built a new factory in nearby Kutná Hora. Both plants assemble desktops, laptops, servers and printer cartridges for major brands such as HP, Sony, Samsung, Chimei, Innolux, Cisco and, until a couple of years ago, Apple. While Foxconn also operates in Hungary, Slovakia, Turkey and Russia, it is its Chinese factories that have fallen under the journalistic and academic spotlights.

Marcel Grzanna: Foxconn wieder am Pranger (Süddeutsche Zeitung)

Eine Foxconn-Fabrik in Chongqing im Westen Chinas war nach Informationen der Süddeutschen Zeitung in den vergangenen zwölf Monaten Schauplatz einer neuen Suizidserie. Arbeiter sprechen von acht bis neun Todesfällen durch Selbstmord seit 2013. Der jüngste Fall soll sich erst im April dieses Jahres ereignet haben. 2010 hatten sich mehr als ein Dutzend Arbeiter auf dem Foxconn-Gelände in Shenzhen umgebracht, 2013 nahmen sich drei Angestellte des Standorts Zhengzhou das Leben.

Forum Arbeitswelten: Arbeitskämpfe seit den 1980er Jahren
Jun 10th, 2014 by Gao

Kirsten Huckenbeck, Bodo Zeuner: Auf der Suche nach emanzipatorischen Perspektiven. Bericht über Workshop des „Forum Arbeitswelten“ (PDF; Forum Arbeitswelten)
Daniel Fuchs: Arbeitskämpfe in China seit den 1980er Jahren – gegen Zerschlagung der eisernen Reisschale und moderne Fabrikarbeit. Formiert sich eine neue ArbeiterInnenklasse? (PDF; Forum Arbeitswelten)

Überarbeitete, schriftliche Ausarbeitung des Referats für den Workshop „Gewerkschaften und gewerkschaftliches Handeln der Lohnabhängigen in China. Wo zeigen sich emanzipatorische Perspektiven?“, Bochum, 14.-15. März 2014

Arbeitskämpfe | gongchao-Veranstaltungen
Mai 14th, 2014 by Gao

Ralf Ruckus: Streiks und Arbeiterkämpfe in Chinas Weltmarktfabriken (analyse & kritik)

Die Zahl der Streiks von WanderarbeiterInnen hat in China in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Da China zweitgrößte Wirtschaftsmacht und Knotenpunkt vieler globaler Produktionsketten ist, haben diese Streiks Auswirkungen auf das soziale und politische Gefüge im Land und auch weltweit.

Veranstaltungen von gongchao zum iSlaves-Buch und zum neuen Buch über die Streiks im Perlflussdelta im Jahr 2014:

  • Berlin, Samstag, 31. Mai 2014, 12 Uhr, SFE 1, Mehringhof, Gneisenaustraße 2a (im Rahmen der Linken Buchtage)
  • Genf, Mittwoch, 4. Juni 2014, 19 Uhr, Saal „Zasi Sadou“ der Maison des Associations, Rue des Savoises 15 (Netzwerk Arbeitskämpfe)
  • Lausanne, Donnerstag, 5. Juni 2014, 19:30 Uhr, Großer Saal des Bahnhofsbuffets, Place de la Gare 11
  • Basel, Freitag, 6. Juni 2014, 19.30 Uhr, 1. Stock des Gewerkschaftshauses, Rebgasse 1
  • Zürich, Samstag, 7. Juni 2014, 18.30 Uhr, Grüner Saal des Volkshauses, Stauffacherstrasse 60
  • Leipzig, Samstag, 21. Juni 2014, 18 Uhr, sublab, Karl-Heine-Straße 93
Lehrerstreik in Luòhé | Forum Arbeitswelten
Apr 15th, 2014 by Gao

河南教师罢工抗议克扣工资 多名代表遭殴打逮捕(新生代)

河南省漯河市上千教师,自周二起连日罢课,抗议工资被政府克扣,有多名教师代表被警察殴打及被捕。至记者周五截稿时止,罢课仍未结束。

Beim letzten Treffen der China Study Group Europe haben wir über diese Veranstaltung und diesen Bericht diskutiert:
Gewerkschaften und gewerkschaftliches Handeln der Lohnabhängigen in China – Wo zeigen sich emanzipatorische Perspektiven? (Forum Arbeitswelten)

Ein Diskussionsworkshop am 14./15. März 2014 des Forum Arbeitswelten e.V. in Bochum in Zusammenarbeit mit dem Forum Eltern und Schule (FESCH)

China-Reise Mai/Juni 2013: Erfahrungen aus Basis-Kontakten (Forum Arbeitswelten)

Zu einem Austausch über Erfahrungen der Arbeiterbewegung reisten aus Deutschland drei ehemalige Betriebsratsmitglieder aus Großbetrieben der Automobil- und der Chemieindustrie und drei gewerkschaftsnahe Menschen aus Wissenschaft und Bildungsarbeit im Mai/Juni 2013 nach China.

Veranstaltungen in Wien und in Hamburg
Mrz 29th, 2014 by Gao

Daniel hat auf folgende Veranstaltungen hingewiesen:

Buchpräsentation – Ralf Rucku: Streiks im Perlflussdelta (Wien: Mandelbaum, 2014); Lhotzkys Literaturbuffet, Wien, 29. April 2014 (Details demnächst)

Employee Participation and Collective Bargaining in the Era of Globalisation, Hamburg, 16.–17. Mai 2014

Internationale Konferenz am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Zusammenarbeit mit der Universität Helsinki, der Academy of Finland sowie der Chinese Academy of Social Sciences (CASS). Das kollektive Arbeitsrecht befindet sich im Umbruch. Bislang waren das Tarifvertragsrecht, das Arbeitskampfrecht und die Regeln über die betriebliche und unternehmerische Mitbestimmung in erster Linie auf rein innerstaatliche Sachverhalte zugeschnitten. Doch die heutige Arbeitswelt hat sich gewandelt: Arbeitskräfte und Unternehmen sind international mobiler geworden, zahlreiche Konzerne sind grenzüberschreitend tätig und beschäftigen Menschen in unterschiedlichen Ländern. Die Sozialpartner haben längst erkannt, dass sie sich auf diese neue Situation einstellen müssen. Doch wie reagiert das Recht auf diese Veränderungen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Konferenz „Employee Participation and Collective Bargaining in the Era of Globalisation“. Diskutiert werden aktuelle Entwicklungen des kollektiven Arbeitsrechts in verschiedenen europäischen Ländern sowie – vor einem anderen ökonomischen und politischen Hintergrund – in China. Ein zentrales Thema ist insbesondere die Frage, ob in Europa eine Konvergenz der Rechtsentwicklung in den unterschiedlichen Ländern erkennbar ist und sich Ansätze zu einem einheitlichen Kollektivarbeitsrecht herausbilden.

Workshop: Zur Lage der arbeitenden Klasse in China (Nachschau)
Mrz 14th, 2014 by Gao

Workshop: Zur Lage der arbeitenden Klasse in China (Universität Wien)
Samstag, 22. Februar 2014, 9–17 Uhr, Amerlinghaus Stiftgasse 8, 1070 Wien. Mit Can Cui, Hermann Dworczak, Daniel Fuchs, Rolf Geffken, Thomas Immervoll und Felix Wemheuer. Eine Veranstaltung der China Study Group Europe mit Unterstützung der Marx-Engels-Stiftung (Wuppertal), von transform!europe und transform!at.

Zur Lage der arbeitenden Klasse in China 中国工人阶级状况

Videoaufnahmen einiger Vorträge jetzt auf YouTube:

  • Thomas Immervoll: Die Fragmentierung der Arbeiter_innenklasse in China – Zur Entwicklung des Arbeitsmarktes und des informellen Sektors (YouTube)
  • Can Cui: WanderarbeiterInnen der zweiten Generation (YouTube)
  • Hermann Dworczak: Chinesische ArbeiterInnenklasse und Weltproletariat (YouTube)
  • Rolf Geffken: Neue Arbeits- und Sozialgesetze – emanzipatorisches Potenzial? (YouTube)
  • Felix Wemheuer: Die Dynamik der Protestbewegungen 1956/1957, 1967/1968 und 1989 (YouTube)
  • Heiko Khoo: Die Arbeiterklasse und der widersprüchliche Charakter des Staates (YouTube)
  • Heiko Khoo hat ein Interview mit Theodor Bergmann veröffentlicht:
    Heiko Khoo: Theodor Bergmann: A revolutionary communist since 1927 (China.org.cn)

    Gewerkschaften | „Bodenreform“
    Feb 9th, 2014 by Gao

    Forum Arbeitswelten: Gewerkschaften und gewerkschaftliches Handeln der Lohnabhängigen in China – Wo zeigen sich emanzipatorische Perspektiven?

    Ein Diskussionsworkshop am 14./15. März 2014 des Forum Arbeitswelten e.V. in Bochum in Zusammenarbeit mit dem Forum Eltern und Schule (FESCH)

    Luigi Tomba: A New Chinese Land Reform? (Japan Focus)

    On 3 April 2013, the People’s Daily published a commentary on the violent death of two protesting farmers in Henan, crushed in two separate incidents by vehicles used to clear their land for development. ‘Besides the open questions about the administrative violations,’ wrote the author, ‘there remain other things to be asked: has the expropriation followed the appropriate procedures? Is it legal to build a hotel or any permanent structure on basic agricultural land? And if there are problems, who is going to evaluate them, who is taking responsibility?’ For people to feel that they have obtained justice, the article argued, ‘the greatest efforts should be made to protect the life of every citizen’. These episodes were followed just a few days later by a major incident in which 300 employees of Bureau No.13 of the Ministry of Railways attacked farmers who were picketing land earmarked for expropriation.

    Arbeitsrecht
    Jan 29th, 2014 by Gao

    Gerne geben wir hier folgende Links wieder:
    Rolf Geffken: Chinesisches Arbeitsvertragsgesetz (Facebook)
    Rolf Geffken: Wie weit geht der Konflikt? (Neues Deutschland)

    Arbeitsexperten diskutieren die Lage der Arbeitsbeziehungen im Reich der Mitte auf einer Konferenz in Bejing. Die Streikbewegung in China geht weiter und mit ihr die Debatte um die Zukunft von »harmonischer Arbeit«, Koalitionsfreiheit und Tarifbewegung.

    Rolf Geffken: Arbeitskonflikte & Harmonie (Schattenblick)

    Internationale Konferenz über die Transformation kollektiver Arbeitsbeziehungen und die Lösung kollektiver Arbeitskonflikte, Beijing vom 14. bis 15.12.2013.

    Rolf Geffken: Arbeit in China: Harmonie & Konflikt – Ein Konferenzbericht (China Observer)

    Chinesische Wirtschaftsexperten fordern eine verstärkte “Erhöhung der Produktivität” anstelle von anhaltendem Wirtschaftswachstum.

    Rolf Geffken: Zukünftige Rolle des Allchinesischen Gewerkschaftsbundes (Rat & Tat, Dr. Rolf Geffken)

    Referat am 15.3.2014 auf dem Diskussionsworkshop des Forum Arbeitswelten e.V. in Bochum

    Renate Dillmann, Rolf Berthold und Helmut Peters (2009)
    Mai 16th, 2013 by Gao

    Helmut Peters: Die VR China – Aus dem Mittelalter zum Sozialismus. Neue Impulse Verlag, Essen 2009.
    Renate Dillmann: China – Ein Lehrstück. VSA Verlag, Hamburg 2009.
    Rolf Berthold: Chinas Weg – 60 Jahre Volksrepublik. Wiljo, Berlin 2009.

    Vinzenz Bosse: Neue Klassen (junge Welt / AG Friedensforschung)
    Analyse über Geschichte und Gegenwart der VR China vorgelegt.

    Bernd Gutte: Chinas Weg (junge Welt / Verlag Wiljo Heinen)
    Rolf Berthold hat Quellen zu Geschichte und Perspektiven, Strategie und Taktik der KP Chinas erschlossen.

    Renate Dillmann: Großmacht China? (junge Welt / AG Friedensforschung)
    Debatte. Das Reich der Mitte und die USA – eine imperialistische Konkurrenz neuen Typs

    Helmut Peters: Ein fragwürdiges Lehrstück (junge Welt / AG Friedensforschung)
    Debatte. China – eine imperialistische Macht? Antworten an Renate Dillmann.

    Mitschnitt der Diskussionsveranstaltung (archive.org) mit drei Autoren neu erschienener Bücher über China, organisiert von der Tageszeitung junge Welt am 17.12.2009 in der Ladengalerie in Berlin. Teilnehmer waren Re­nate Dillmann (GegenStandpunkt), Rolf Berthold und Helmut Peters (beide früher führende China-Experten der DDR). Moderation: Arnold Schölzel, Chefredakteur der jungen Welt.

    Manfred Lauermann: Würde und Maskerade (junge Welt / AG Friedensforschung)
    Fortschritt oder Konterrevolution? In der jW-Ladengalerie wurde die Volksrepublik China diskutiert.

    SIDEBAR
    »
    S
    I
    D
    E
    B
    A
    R
    «
    »  Host:Blogsport   »  Code:WordPress   »  Style:Ahren Ahimsa